Geographische Lage

Die Stadt liegt südlich des Stölzinger Gebirges im engsten Bereich des Fuldatales. Der tiefste Punkt liegt mit 180 m ü. NN im Bereich der zwei Fuldabrücken („Alte Fuldabrücke“ und „Brücke der Städtepartnerschaften“), die die Altstadt mit der Neustadt verbinden. Der höchste Punkt ist der 548,7 m ü. NN hohe Alheimer, der auf der Gemarkungsgrenze zwischen der Stadt und der Gemeinde Alheim liegt.

Die nächstgrößeren Städte sind das etwa 6 km südöstlich gelegene Bebra und das etwa 16 km südlich gelegene Bad Hersfeld. Die nächsten Großstädte sind das etwa 50 km nördlich gelegene Kassel und das etwa 60 km südlich gelegene Fulda


Stadtgliederung

Zu Rotenburg an der Fulda zählen seit 1972 die Stadtteile Lispenhausen, Braach, Schwarzenhasel, Erkshausen, Seifertshausen, Dankerode, Atzelrode (mit Gut Alte Teich und Wüstefeld) und Mündershausen.

Versorgungsgebiete der Rettungswache Rotenburg

Sortiert von oben beginnend:

  1. Dankerode
  2. Seifertshausen
  3. Erkshausen
  4. Schwarzenhasel
  5. Lispenhausen
  6. Obergude
  7. Niedergude
  8. Heinebach
  9. Erpenhausen
  10. Hergershausen
  11. Rotenburg
  12. Baumbach
  13. Niederellenbach
  14. Oberellenbach
  15. Licherode
  16. Sterkelshausen
  17. Braach
  18. Atzelrode
  19. Mündershausen
  20. Beenhausen
  21. Niederthalhausen
  22. Oberthalhausen

 

 

 

 

 

 

Rettungsmittelvorhaltung der Rettungswache Rotenburg


  • Vorhaltezeit: RTW 18-83-1 (Mo. - So. 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr)
  • Vorhaltezeit: RTW 18-83-2 (Mo. - So. 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr)
  • Vorhaltezeit: RTW 18-84-1 (Mo. - Sa. 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, wochentagabhänig)

Interner Bereich

  • IntraRett
  • WebMailer
  • OC-MyPl@an

Hier geht´s lang...

Erste Hilfe Online

Hier können Sie Ihre Erste Hilfe online überprüfen und auffrischen ...

 

Hier geht´s lang ....

Presseartikel


Hier finden Sie aktuelle Presseartikel und Informationen aus der Zeitung sowie Medien zum DRK KV Rotenburg.

Hier geht´s lang...

Zum Seitenanfang